Applikation zur Steuerung einer Briefsortiermaschine.


 

Beschreibung:

Die Briefsortiermaschine ermöglicht es bis zu 50.000 Briefe pro Stunde zu sortieren.
Grundsätzlich gibt es die zwei Anwendungsszenarien: Das Sortieren von Eingangspost und Sortieren von Ausgangspost.

Bei der Eingangspost werden die Briefe z.B. nach Einzelabteilungen einer Versicherung getrennt und können so hausintern dann einfach weiterverarbeitet werden. Hierbei sind dann Besonderheiten wie z.B. das automatische Brief öffnen für bestimmte einstellbare Zielgruppen möglich. 

Bei der Ausgangspost wird die gesamte ausgehende Post nach Zielgebieten getrennt und sortiert. Hierbei können auch direkt Frankierungen für bestimmte Postdienstleister aufgebracht werden. Durch die so sortierte Post kann man maximale Rabattierungen bei den verschiedenen Postdienstleistern erreichen und so die gesamte Ausgangspost optimal den jeweils günstigsten Dienstleistern zuordnen.

Aufgabenspezifischer Schwerpunkt:

Bei diesem Projekt hatte ich die Gelegenheit in einem kleinen Team von Entwicklern und Technikern an der Weiterentwicklung der Sortieranlagen der schweizer Firma PROLISTIC mitzuwirken. Da die Ansprüche an das Sortierergebnis sehr individuell sind, gibt es viele Detailänderungen die für die jeweiligen Kunden meist speziell entwickelt werden müssen.

Zu meinen Aufgaben gehörte das Entwickeln von kundenspezifischen Anpassungen in enger Zusammenarbeit mit dem Endkunden.
Weiterhin gehörten Inbetriebnahmen, Abnahme und Endkundenschulung zu meinen Aufgaben. 

Entwicklungswerkzeuge: 

Microsoft Visual C++