Software zur Steuerung, Visualisierung und statistischen Auswertung von Abfüllanlagen in der Getränkeindustrie.


 

Beschreibung:

Beim Projekt Füllermanagement hatte ich die Gelegenheit an der Entwicklung in einem Team von mehreren Softwareentwicklern mitzuarbeiten. Das Füllermanagement ist eine umfangreiche Anwendung, die die Produktion von Getränkeabfüllanlagen überwacht. Zu den wichtigsten Aufgaben gehören die Verschlusskontrolle und die Füllstandskontrolle, die durch verschiedene Methoden bewerkstelligt werden. Zum Einsatz kommen Röntgen- und Hochfrequenzmessbrücken sowie Bildverarbeitung. Die Überprüfung auf Etikettensitz und vorhandenes Mindesthaltbarkeitsdatum sind auch Teil der Anwendung.

Die Software ermöglicht es die fehlerhaften Behälter automatisch aus der Produktion zu entfernen und gibt dem Benutzer eine Übersicht, ob bestimmte Ventile schlecht füllen oder bestimmte Verschliesser schlecht arbeiten. Die verschiedenen Getränkesorten und Flaschenformen sind über eine Sortenwahl anwählbar und so kann die Anlage schnell auf die aktuelle Sorte umgestellt werden. Funktionen wie automatische Messbrückenpositionierung über Motoren bei Sortenwechsel und Benutzerführung auf dem Bildschirm erleichtern die Handhabung zusätzlich.

 

Aufgabenspezifischer Schwerpunkt:

Meine Aufgaben in diesem Projekt waren hauptsächlich die Entwicklung der Bildverarbeitungsalgorithmen und die Anbindung der Echtzeitsteuerung, die von einem Softwareentwickler unter RTX (einer Echtzeiterweiterung für Windows) entwickelt wurde. Weiterhin implementierte ich die Möglichkeit der Online-Sprachumschaltung in mehrere Sprachen. Die statistischen Auswertungen und deren Visualisierung waren auch Bestandteil meiner Aufgabenstellung.

 

Entwicklungswerkzeuge:

Microsoft Visual C++
Intel® Integrated Performance Primitives Library Version 4.0